„Plattdeutsch- ein Gefühl von Heimat! Dat is der Tüdelkram vun Lütt Stina!“

 

 

Philosophie...

 

Lütt Stina ist eine aufgeweckte, plattdeutsche Deern. Mit ihrem Mut zur Einfachheit schafft sie es dieser übersättigten Welt zu entfliehn´ und lässt uns teilhaben an ihren „Döntje´s ut ehr´n Läben“. Sie zeichnet, pinselt, kleckst, probiert aus und zerknüllt wieder... sie lacht und snackt Plattdeutsch dabei und fängt wieder von vorne an...
Dabei entstehen plattdeutsche Glückwunschkarten und plattdeutsche Postkarten für kleine und große Leute, die immer noch oder schon wieder Spaß am Schreiben haben.

 

 

Wer steckt hinter Lütt Stina...

 

Die lütte Deern,, Lütt Stina", die als liebevoll gezeichnetes Strichmännchen durch die plattdeutsche Grußkarten- Kollektion von Christiane Schmidt, die Inhaberin der Firma Lütt Stina, führt, erblickte bereits Ende 2008 das Licht auf dem Papier. Im Frühjahr 2009 waren die ersten plattdeutschen Postkarten in verschiedenen Läden zu entdecken. Plattdeutsche Postkarten mit Snacks op Platt, plattdeutsche Hochzeitskarten, plattdeutsche Geburtstagskarten, plattdeutsche Trauerkarten, plattdeutsche Kalender, plattdeutsche Magnete, plattdeutsche Buttons, plattdeutsche Metallschilder gestaltet die Illustratorin in ihrer vielfältigen Kollektion.
„Es ist immer wieder auf´s Neue spannend für mich, wie ein Design entsteht, von der Bleistiftzeichnung bis hin zum druckfertigen Kartendesign“

 

 

Der Name, die Idee...

 

Christiane Schmidt ist selbst eine Deern vom Lande, lernte, dass es noch etwas Anderes als Hochdeutsch gibt und hatte in ihrer Kindheit den Spitznamen „Stina“. So kam die Firma quasi über Nacht zu ihrem Namen, und die Firmeninhaberin hatte die Idee, mit Grußkarten „op Plattdüütsch“
kleinen und großen Leuten ein Stück weit die „in Vergessenheit geratene“ plattdeutsche nordische Sprache transparenter zu machen. Es entsteht ein Gefühl von Heimat und Erinnerung an die eigene Kindheit.
„Ich freue mich sehr darüber, wenn die plattdeutschen Karten meinen Kunden ein Lächeln aufs Gesicht zaubern“

 

 

Gestern/ heute/ morgen...

 

Angefangen mit 30 Kartenmotiven auf der ersten Hamburg Messe 2010 wächst die plattdeutsche Kollektion von Lütt Stina ständig weiter. Seit dem Frühjahr 2017 sind die Strichmännchen nicht mehr auf jeder neuen plattdeutschen Postkarte zu sehen. Dennoch sind die plattdeutschen Sprüche auch "ohne Stina" sehr beliebt. Mittlerweile gibt es nicht nur plattdeutsche Papeterie: Plattdeutsche Magnete, Plattdeutsche Buttons, Plattdeutsche Metallschilder, plattdeutsche Kalender sind lütte Smuckstücke to´n Verschenken.„Lütt Stina hett Freud an ´t Leven, egal, woher de Wind jüst weiht!“

 

Noch mehr Informatschonen gifft dat ünner düssen Link:

https://www.luettstina.de/Home.html